b_200_149_16777215_00_images_stories_grafiken_aktuelles_prittwitz_u_hildebrandt.jpg"Schade ist, dass die Festung aufgrund ihrer Größe nicht am Stück erlebbar ist", sagt Oberbürgermeister Ivo Gönner. Wir haben uns deshalb überlegt, wie man die gigantischen Dimensionen von der Ludwigsvorfeste zum Fort Oberen Eselsberg, vom Kuhberg bis zum Fort Albeck, auf engstem Raum zusammen bringt - nämlich auf 12 Zentimeter. So groß nämlich ist die DVD, auf der Ende Mai der Dokumentarfilm "Die Bundesfestung Ulm" erscheinen wird.
. Darin werden nicht die einzelnen Werke der Festung, sondern Technik und Funktion, Geschichte und natürlich heutige Nutzung vorgestellt. "Es ist nicht leicht, die Vielfältigkeit der Festung auf 45 Minuten Filmmaterial zu bannen, gleichzeitig soll es außerdem ja spannend für den Zuschauer bleiben. Aber ich denke, das ist uns gelungen", sagt Förderkreismitglied Claudius Rehbein, der das Projekt betreut.
Am 30. Mai wird die Premiere im Stadthaus als Teil des Jubiläumsprogramms gefeiert, ab diesem Termin ist die DVD dann auch im Handel und im Internet zu haben.

b_200_150_16777215_00_images_stories_grafiken_aktuelles_fort_safranberg.jpgb_200_149_16777215_00_images_stories_grafiken_aktuelles_filmszene_historisch.jpg